Das Spontane Pferd | Verstehen, ein Pferd erwartungsfrei zu beobachten.

  • Posted on: 13 August 2015
  • By: Jose

Pferde werden oft als ängstliche und unberechenbare Tiere betrachtet. Dies begründet unsere Angst davor, Pferde in unbekannten Situationen ihr eigenes Wesen ausleben zu lassen, basiert auf der Überzeugung, dass dies gefährlich sei und mit Verletzungen von Tier und Mensch einher gehen könnte. Tatsächlich ist es jedoch gerade diese Einschränkung des Wesens des Pferdes, die ihn zu einem ängstlichen und unberechenbaren Tier macht. Ein seltsamer Teufelskreis entsteht. So führt zum Beispiel unsere Angst davor, vom Pferd gebissen zu werden, dazu, dass wir seinen Kopf jedes Mal wegstoßen, wenn er versucht, uns besser zu verstehen, indem er uns beschnüffelt oder mit seinen Lippen erforscht. Das Wegstossen des Kopfes oder andere, möglicherweise sogar heftigere Gesten, verwandeln die Intension des Pferdes, uns kennenzulernen, in ein für das Pferd unverständliches, angespanntes Missverständnis. Aus ähnlichen Gründen verweigern wir unseren Pferden oft auch ihr ureigenes Sozialverhalten. 

Hier der vollständige Artikel im PDF: